Europäische Jugend blickt optimistisch auf eine sich schnell verändernde, digitale Welt

Eine Befragung von Jugendlichen in 28 EU-Ländern zeigt eine überaus positive Stimmung gegenüber Mobilität, Wissensanforderungen und Technologien. Die Initiative möchte 90 Millionen europäischen Jugendlichen in den Vorstandsetagen und bei politischen Entscheidungsträgern mehr Gehör verschaffen.

Brüssel / Frankfurt am Main, 24.4.2014: Tata Consultancy Services (BSE: 532540, NSE: TCS), ein führender Anbieter von IT-Services, Consulting und Business-Lösungen, hat eine Umfrage zur europäischen Jugend veröffentlicht. Durchgeführt wurde sie gemeinsam mit ThinkYoung, dem europäischen Thinktank für Fragen der Jugend. Die Studie beruht auf einer Befragung junger Europäer im Alter zwischen 18 und 30 Jahren aus allen 28 EU-Ländern. Sie konzentriert sich auf deren Einstellungen und Präferenzen hinsichtlich einer zunehmend digitalen Arbeitsumwelt. Der vollständige Bericht findet sich hier.

Die Umfrage kommt zu einem Zeitpunkt, zu dem sich die konjunkturelle Stimmung aufheitert und das EU-BIP im Jahr 2014 voraussichtlich um 1,5% wachsen wird. Digitalisierung und das Internet gelten im Zuge dieses Wirtschaftswachstums als starke Motoren für dringend benötigte, neue Arbeitsplätze. Schätzungen gehen davon aus, dass die „Digitale Agenda“ der EU bis zu vier Millionen neue Stellen schaffen kann. Auf die nächste Generation von europäischen Jugendlichen kommen damit auch neue Arbeitsbedingungen zu. Wie die Umfrage zeigt, steht die Jugend der Mobilität, den Wissensanforderungen und neuen Technologien sehr positiv gegenüber:

Europäische Jugendliche sind sehr offen für Mobilität: 86% wünschen sich, in andere Länder ziehen zu können, 87% möchten in unterschiedlichen Branchen arbeiten.
63% fühlen sich vom Bildungssystem unzureichend auf die digitale Wirtschaft vorbereitet; eine überwältigende Mehrheit von 70% glaubt jedoch auch, dass sie die notwendigen Fähigkeiten nach der Ausbildung erwerben können.
73% der jungen Europäer glauben, dass Technologie für mehr Transparenz in der Wirtschaft sorgen wird. 

Neelie Kroes, Vizepräsidentin der Europäischen Kommission und Kommissarin für die Digitale Agenda: „Die Welt wird in atemberaubender Geschwindigkeit digitalisiert, was sich auf jeden Aspekt unseres Lebens auswirkt — politisch wie persönlich, bis hin zu der Art und Weise wie wir leben und arbeiten. Die digitale Revolution beeinflusst jeden Europäer und alle können von ihr profitieren, vor allem aber die jungen Menschen wird sie prägen, aber im Gegenzug auch von ihnen geprägt werden. Deshalb ist die aktuelle und aufschlussreiche Studie von TCS und ThinkYoung sehr willkommen. Damit wir den Bedürfnissen der kommenden Generationen besser gerecht werden können, ist es an uns als Arbeitgebern, Ausbildern und Regulierungsbehörden, ihre Erwartungen an das sogenannte ‚digitale Unternehmen‘ zu verstehen.“

N Chandrasekaran, Chief Executive Officer und Managing Director, TCS: „Als junges Unternehmen — die Mehrheit unserer 300.000 Mitarbeiter gehört selbst der GenY an — freuen wir uns, den Stimmen, Hoffnungen und Wünschen der europäischen Jugend durch diese Befragung mehr Gehör zu verschaffen. Die über 90 Millionen Europäer der Generation Y werden die nächste Generation der digitalen Unternehmen ermöglichen — aber zunächst müssen wir es ihnen nun ermöglichen, die dafür erforderlichen, richtigen digitalen Fähigkeiten zu erwerben. Investitionen in entscheidende Disziplinen wie die Naturwissenschaft, die Technik, das Ingenieurwesen und die Mathematik sind von entscheidender Bedeutung für die künftige Wettbewerbsfähigkeit Europas.“

Andrea Gerosa, Chefdenker, Gründer und Mitglied der Geschäftsleitung, ThinkYoung: „Wir freuen uns sehr, in Partnerschaft mit Tata Consultancy Services, den Meinungen der jungen Europäer zur Arbeitswelt der Zukunft eine Stimme verleihen zu dürfen. Fast 87 % der jungen Europäer wünschen sich, irgendwann einmal in ein anderes Land zu ziehen und dort zu arbeiten. Diese Tatsache belegt, dass die Gründungsprinzipien der EU fruchten. Das ist ein echter Nachweis für die erfolgreiche Arbeit der europäischen Institutionen. Junge Menschen in ganz Europa teilen eine positive Einstellung zu Technologie und den Möglichkeiten, die künftig daraus in der Arbeitswelt für sie entstehen.“

Über Tata Consultancy Services (TCS)

Tata Consultancy Services ist ein weltweiter Anbieter von IT-Services, Beratungsleistungen und Geschäftslösungen, die global agierenden Unternehmen schnellen, nachhaltigen Nutzen eröffnen – und das mit einem guten Gefühl von Sicherheit. Das einzigartige Global Network Delivery ModelTM von TCS beinhaltet ein beratungsorientiertes, integriertes Portfolio mit IT-, BPO-, IT-Infrastruktur-, Engineering- und Assurance-Services. Es gilt als Benchmark für exzellente Softwareentwicklung. TCS gehört zur Tata Group, dem größten industriellen Mischkonzern Indiens, und verfügt über 300.000 hochqualifizierte IT-Berater in 46 Ländern. Das Unternehmen erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Gesamtertrag in Höhe von 13,4 Milliarden US-Dollar (Stichtag: 31. März 2014). Es ist in Indien an der National Stock Exchange und der Bombay Stock Exchange notiert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.tcs.com.