Simplify your IT: Digital einfach erfolgreicher

Die Globalisierung und digitale Technologien haben neue Märkte eröffnet, aber auch den internationalen Wettbewerb verschärft.  Komplexe Strukturen und Prozesse können Unternehmen aber daran hindern, unter diesen Bedingungen ihre Marktposition zu halten. Vereinfachung ist daher notwendig.

Wirtschaftliche und technologische Ursachen sorgen für erhöhte Komplexität. Verschiedene Faktoren sind dafür verantwortlich:

  • Anspruchsvollere Kunden - eine schier endlose Auswahl an Produkten und erhöhte Erwartungen an Verfügbarkeit und Bezahlmöglichkeiten über all Kanäle hinweg, steigern operative und technologische Anforderungen.
  • Digitalaffine Mitarbeiter - Gebrauch von Mobilgeräten und die Kommunikation über Soziale Medien prägen junge Mitarbeiter und ihre Erwartungen an ein Arbeitsumfeld, das entsprechend ausgestattet sein muss.
  • Veraltete IT-Landschaft - Altsysteme, ungenutzte Applikationen und Schatten-IT hemmen Investitionen und Innovationen.
  • Hochdynamischer Wettbewerbsdruck - in nahezu allen Märkten erzeugen digital versierte Start-ups rasante Preis- und Innovationsspiralen.

Eine Analyse der Unternehmensprozesse bringt häufig viel Verbesserungspotenzial zum Vorschein. Bei der Restrukturierung gilt dann der IT besonderes Augenmerk: Applikationsportfolio-Management (APM) und Geschäftsprozessoptimierung helfen dabei, die Softwarelandschaft zu rationalisieren.

Eine Vereinfachungsstrategie muss alle Unternehmensbereiche einbeziehen. Dazu gehört die Perspektive aus Kundensicht, um Geschäftsmodelle und –prozesse zu optimieren. Mit effizientem Change Management kann die Transformation umsichtig begleitet werden. Gleichzeitig muss die Organisation flexibel bleiben, um sich mit der Dynamik des Digitalen zu verändern.

Das PoV-Paper stellt die vier Schritte zum vereinfachten Unternehmen vor.