Medienberichte

Bayer würdigt TCS als herausragenden Lieferanten

 

Die Bayer AG hat Tata Consultancy Services (TCS) als herausragenden Lieferanten ausgezeichnet. Für die erfolgreiche Umsetzung eines Carve-Out-Modells mit dem Bayer zeitgebundene Veräußerungen für eine kürzlich durchgeführte organisatorische Umstrukturierung voran treibt, erhielt TCS diese besondere Auszeichnung für Bayers Lieferanten.

Vikas Jain, Vice President und Head, Life Sciences Business, TCS und Saurabh Agarwal (Segment Head) nahme die Würdigung auf dem Bayer Supplier Day am 14. Februar 2019 in Düsseldorf entgegen.

Als halbjährliche Veranstaltung für die wichtigsten strategischen Lieferanten von Bayer konzentriert sich der Bayer Supplier Day auf Themen wie Innovation, Nachhaltigkeit und Risikomanagement und die Zusammenarbeit mit Lieferanten die zum Gesamterfolg von Bayer beitragen.

"Der Erfolg dieses branchenweit ersten Modells ist eine Demonstration unserer Business 4.0-Fähigkeiten, einschließlich Automatisierung, Agilität und Cloud", sagte Vikas Jain. "Ein Cloud-First-Ansatz in Kombination mit dem ortsunabhängigen agilen Modell von TCS half uns, die sich häufig ändernden Anforderungen in nahezu Echtzeit zu erfüllen. TCS fühlt sich geehrt, Teil dieser geschäftlichen Transformation bei Bayer zu sein."

Mit einem geschäftsorientierten, Cloud-first-Ansatz definierte TCS in diesem Projekt die End-to-End-Geschäftsprozesse. Dafür wurde eine Cloud-basierte Lösungsumgebung für die überwiegende Mehrheit der veräußerten Unternehmen aufgebaut. Diese umfasste ebenfalls die komplette Infrastruktur, IT-Anwendungen und Geschäftsprozess-Services, die nach Abschluss des Prozesses an den Erwerber übertragen werden.

"Es war ein Projekt, das in seinem Ansatz und seiner globalen Dimension und Reichweite für Bayer und den Markt beispiellos war", sagte Daniel Hartert, Head of Business Services und CIO des Bayer-Konzerns. "Das integrierte Team von Bayer und TCS hat dieses Projekt zu einem echten Erfolg gemacht."