Presse

Star Alliance digitalisiert mit TCS

 

Digitale Innovationen verbessern Reiseerlebnis für Fluggäste

Frankfurt | Mumbai, 5. Juni 2019: Die Luftfahrtallianz Star Alliance arbeitet mit Tata Consultancy Services (TCS) zusammen, um digitale Innovationen voranzutreiben. Dafür setzt Star Alliance auf den reibungslosen Informationsfluss zwischen den Mitgliedern und digitale Technologien, die jeweils auf die spezifischen Anforderungen der Fluggesellschaften zugeschnitten sind. Ziel ist es, Passagieren das bestmögliche Reiseerlebnis zu bieten, besonders wenn Fluggäste auf einer Reise verschiedene Fluglinien des Luftfahrtbündnisses nutzen.

So erhalten Passagiere dank des branchenweit ersten „Through Check-in Hub“ bereits beim Check-in die Bordkarten für Anschlussflüge – und zwar bei Flügen mit den Mitgliedsgesellschaften der Star Alliance und anderer Fluglinien. Zudem ermöglicht es der Star Alliance Baggage Hub den Mitgliedsgesellschaften, das Gepäck auf jedem Teil der Reise zu verfolgen, selbst wenn Passagiere Zwischenstopps haben und mit verschiedenen Fluglinien reisen. Dank der durchgängigen Nachverfolgbarkeit des Gepäcks verbessert die Lösung so den Service für Kunden.

Als ein weiteren Vorteil zeigt die von TCS aufgebaute Plattform Vielfliegern, welche Prämienflüge sie mit ihren Bonusmeilen buchen können. Dabei werden nicht nur die freien Plätze der Fluglinie angezeigt, an deren Vielfliegerprogrammen sie teilnehmen, sondern auch von anderen Gesellschaften.

„Dank Smartphones sind Reisende heute permanent online und erwarten Services auf Abruf“, sagt Jeffrey Goh, CEO, Star Alliance. „Wir ändern unseren strategischen Fokus vom Mitgliederwachstum hin zur Verbesserung des nahtlosen Reiseerlebnisses, insbesondere für Kunden, die auf Reisen verschiedene Fluggesellschaften nutzen. Unsere Partnerschaft mit TCS hat unsere digitale Transformation beschleunigt und führt zu einem verbesserten Kundenerlebnis. Mit dieser Transformation erleben Passagiere noch reibungslosere Reisen – unabhängig davon, welche Fluggesellschaft sie im Netzwerk von Star Alliance nutzen.“

TCS seit 15 Jahren strategischer Partner

TCS entwickelt die Lösungen im Agile Delivery Center im indischen Chennai. Durch die Nutzung agiler Methoden bei der Konzeption und Entwicklung können die Lösungen deutlich schneller eingeführt werden. Darüber hinaus hat TCS die Transformation der IT-Infrastruktur von Star Alliance unterstützt: Die Migration in eine vollständig Cloud-basierte Umgebung bietet zusätzliche Agilität und Skalierbarkeit. Beide Unternehmen arbeiten bereits seit 15 Jahren zusammen.

„Als Technologie- und Digitalpartner seit 15 Jahren, haben wir mit großem Stolz beobachtet, wie die Star Alliance gewachsen ist und inzwischen ein Viertel der weltweiten Linienflüge repräsentiert“, sagt Pratik Pal, bei TCS weltweit verantwortlich für die Geschäftsbereiche Reise, Logistik, Handel und Verbrauchsgüter. „Die aktuellen Initiativen werden den digitalen Wandel im Verbund der Fluggesellschaften weiter beschleunigen und neue Maßstäbe in der Passagiererfahrung setzen.“

Über Star Alliance

Die Star Alliance wurde 1997 als erste globale Luftfahrtallianz mit dem Ziel gegründet, ihren internationalen Kunden ein globales Streckennetz, gegenseitige Anerkennung des Vielfliegerstatus und ein nahtloses Reiseerlebnis zu bieten. Die Marktakzeptanz zeigt sich in zahlreichen Auszeichnungen. So erhielt Star Alliance den Market Leadership Award der Fachzeitschrift Air Transport World und wurde vom Business Traveller Magazine sowie von Skytrax zur besten Airline-Allianz gekürt. Mitgliedsfluggesellschaften sind: Adria Airways, Aegean Airlines, Air Canada, Air China, Air India, Air New Zealand, ANA, Asiana Airlines, Austrian, Avianca, Avianca Brasil, Brussels Airlines, Copa Airlines, Croatia Airlines, EGYPTAIR, Ethiopian Airlines, EVA Air, LOT Polish Airlines, Lufthansa, Scandinavian Airlines, Shenzhen Airlines, Singapore Airlines, South African Airways, SWISS, TAP Air Portugal, THAI, Turkish Airlines, und United. Insgesamt bieten die Mitglieder des Star Alliance Netzwerks über 19.000 tägliche Flugverbindungen an und bedienen 1.300 Ziele in 194 Ländern. Zusätzliche Anschlussflüge stehen über den Star Alliance Connecting Partner Juneyao Airlines zur Verfügung.

Tata Consultancy Services Deutschland GmbH

Tata Consultancy Services (TCS) ist seit 1991 in Deutschland und Österreich tätig. Mit Standorten in Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Walldorf und Wien arbeitet das Unternehmen für über 100 Kunden, darunter 17 Unternehmen aus dem Aktienindex DAX 30. Seit 2008 betreibt TCS ein regionales Delivery Center in Düsseldorf. Aus dem Rechenzentrum in Frankfurt bietet TCS ein komplettes Portfolio an Cloud-Lösungen für den lokalen Markt. Laut einer Studie des unabhängigen Instituts Whitelane Research ist TCS der IT-Dienstleister mit der höchsten Kundenzufriedenheit in Deutschland. Das Unternehmen ist zudem als ‚Top Employer‘ zertifiziert. Weitere Informationen: www.tcs.com/de

Tata Consultancy Services Ltd.

Tata Consultancy Services ist seit 50 Jahren Partner global agierender Unternehmen für IT-Dienstleistungen, Beratung und Unternehmenslösungen. TCS bietet ein integriertes und beratungsorientiertes Portfolio einschließlich kognitiver Lösungen für Geschäfts-, Technologie- und Entwicklungsleistungen. Agile Methoden sind bei TCS der Standard und das ortsunabhängige Liefermodell ein Maßstab für Softwareentwicklung.

Als Teil der Tata Group, der größten multinationalen Unternehmensgruppe Indiens, beschäftigt TCS über 424.000 Mitarbeiter in 46 Ländern. Das Unternehmen erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatz in Höhe von 20,9 Milliarden US-Dollar (Stichtag: 31. März 2019). Es ist in Indien an der BSE (früher Bombay Stock Exchange) und NSE (National Stock Exchange) notiert. Mit seiner Haltung zum Klimawandel und des mehrfach ausgezeichneten sozialen Engagements auf der ganzen Welt wird TCS in führenden Nachhaltigkeitsindizes aufgenommen. Weitere Informationen: http://www.tcs.com

Ansprechpartner

Christoph Weissthaner

Email:

Phone: +49 152 22 52 13 30